Solarsysteme

Solaranlage

Grundsätzlich gilt, dass die Solaranlage die bevorzugte Heizquelle darstellt und der restliche Energiebedarf durch die jeweilige zusätzliche Anlage aufgefüllt wird. Es sollte berücksichtigt werden, dass die Sonnenkollektoren in einer Südost- bis Südwest-Richtung in einem Winkel zwischen 20° und 40° aufgestellt werden sollten. Denn nur bei entsprechender Aufstellung können sie optimale Leistung bringen. Solaranlagen liefern nutzungsbedingt im Sommer bis zu 100%, im Winter bis zu 20% der benötigten Energie. Solaranlagen zählen zweifellos zu den umweltfreundlichsten Heizungssystemen, da sie CO2-neutral, also ausgesprochen sauber arbeiten.

Zusätzliches Plus: Die Installation von Solaranlagen ist meist auch mit staatlichen Förderungen verbunden

Solar + Gas, Öl oder Brennwert:
Sehr energiesparende Kombination und obendrein günstig in der Anschaffung.
Höchster Komfort durch automatisiertes Wechseln bzw. Dazuschalten des Gas, Öl oder Brennwertsystem:
 
Solar + Stückholz oder Pellets:
Ideale Verbindung zur Kombination mit Puffer- oder Schichtenspeicher.
 
Solar + Hackschnitzel:
Bedingt empfehlenswert, da Hackschnitzel im Sommer günstiger heizen als die Solaranlage.
Dennoch optimal mit Puffer- oder Schichtenspeicher zu verbinden.

Solar-Kollektor

Flachkollektor CS 100F

Solar-Systemtechnik

Brauchwassrmodul